Gebratener Thunfisch

auf Rahmfenchel-Paprikagemüse mit Würfelkartoffeln

Über dieses Gericht

Informationen:

  • Für 2 Personen
  • Kostet etwa 3,90 € pro Person
  • Die Zubereitungsdauer liegt um die 45 Minuten
  • Ich würde Weißwein und Mineralwasser dazu trinken

Nährwerte pro 100 g im Durchschnitt:

  • Kcal: 103
  • KJ: 430
  • Fett: 5,9 g
  • KH: 5,9 g davon 1,4 g Zucker
  • Eiweiß: 5,7 g

Alle Nährwerte sind Zirka Werte und ohne Gewähr.

Die Zutaten

Zutaten für den Thunfisch:

  • 1 Päckchen frischen Thunfisch mit 2 Stück Fisch á 150-200 g
  • 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)
  • Öl zum Anbraten

Zutaten für das Rahmfenchel-Paprikagemüse:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Stück Fenchel (ca. 400-500 g)
  • 1 Stück Paprika (ca. 150 g)
  • 25 g Butter
  • 150 ml Gemüsebrühe (alternativ gekörnte Brühe)
  • 200 ml (1 Becher) flüssige Sahne
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)
Gemüsebrühe selbstgemacht

 

Zutaten für die Kartoffeln:

  • 500 g geschälte in Würfel geschnittene Kartoffeln
  • 25 g Butter
  • 1 Prise Salz

Die Zubereitung

Die Reihenfolge:

  • Die Kartoffeln in Würfel schneiden.
  • Die Kartoffelwürfel vorkochen.
  • Das Gemüse zubereiten.
  • Die vorgekochten Kartoffeln braten.
  • Den Fisch braten.

Die Würfelkartoffeln Teil 1

Kann auch am Vortag oder mehrere Stunden vorher gekocht werden.

  • Soviel Kartoffeln waschen, schälen und in mittelgroße Würfel schneiden, das es rund 500 g Würfelkartoffel werden.
  • Die Kartoffelwürfel im Salzwasser bissfest kochen. Das dauert nicht so lange, da die Würfel ja viel kleiner sind als die normale Kartoffelgröße.
  • Die Kartoffeln abgießen und ausdünsten lassen.

Das Fenchel-Paprikagemüse:

  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Den Fenchel putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Butter in einem Topf auf mittlerer bis hoher Hitze zerlaufen lassen.
  • Die Zwiebelwürfel dazugeben und rund 1 Minute anbraten.
  • Den Fenchel und die Paprika dazu geben und ebenfalls anbraten.
  • Nun die Gemüsebrühe in den Topf geben.
  • Alles umrühren und das Gemüse mit dem Deckel auf dem Topf rund 5 Minuten kochen.
  • Dann die Hitze auf mittel zurückdrehen und den Deckel wegnehmen.
  • Das Gemüse ohne Deckel so lange im Topf garen lassen, bis die Brühe nahezu verkocht ist. Das dürfte so nach 5-7 Minuten passiert sein.
  • Nun geben wir die flüssige Sahne in den Topf und lassen diese bis die Hälfte verdampft/verkocht ist einkochen. Das sollte so 5-7 Minuten dauern.
  • Das Gemüse müsste nun bissfest bis weich zubereitet sein.
  • Den Topf von der Platte nehmen, das Gemüse mit Salz & Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  • Je nach Geschmack kann man das Gemüse mit frischen Kräutern noch schmackhafter würzen.
  • Dann den Deckel drauf und das Gemüse warmhalten.

Die Würfelkartoffeln Teil 2:

  • Die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen.
  • Die vorgekochten Kartoffelwürfel dazu geben und in der Butter bei mittlerer Hitze goldbraun braten.
  • Mit Salz abschmecken.

Der frische Thunfisch:

  • Den Thunfisch aus der Packung nehmen, abspülen und abtrocknen.
  • Den Fisch von beiden Seiten mit der halben Zitrone beträufeln.
  • Den Fisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
  • Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Den Fisch in die Pfanne geben und rund 2,5 Minuten von jeder Seite braten.
  • Achtung, damit der Fisch nicht so trocken wird nur bei mittlerer Hitze braten und nicht zu lange.
  • Achtung, der Fisch muss zum Verzehr durchgebraten sein.

 

Das Anrichten:

  • Das Rahmfenchel-Paprikagemüse mit Soße auf einen Teller geben.
  • Den Fisch auf das Gemüse legen.
  • Die Würfelkartoffeln um den Fisch verteilen.
  • Die Soße des Rahmgemüses ist gleichzeitig unsere Soße zum Fisch.
  • Fertig.

 

Rezept Tunfisch mit Fenchel-Paprikagemüse

Print Friendly