Selbstgemachte Ravioli mit Fleischfüllung

in Tomatensoße

Über dieses Gericht

Informationen:

  • Für 2 Personen
  • Kostet etwa 4,10 € pro Person
  • Die Zubereitungsdauer liegt um die 45 Minuten wenn Ravioli/Nudelteig vorher zubereitet wurde.
  • Wenn der Ravioliteig direkt zu der Mahlzeit zubereitet wird, würde ich mindestens 90 Minuten planen.
  • Ich würde Weißherbst/Rosé und Mineralwasser dazu trinken

Nährwerte pro 100 g im Durchschnitt:

  • Kcal: 140
  • KJ: 587
  • Fett: 7,7 g
  • KH: 10,9 g davon 2,2 g Zucker
  • Eiweiß: 6,3 g

Alle Nährwerte sind Zirka Werte und ohne Gewähr.

Dieses Gericht ist absolut NICHT im entferntesten mit den uns bekannten Ravioli aus der Dose vergleichbar.

Die Zutaten

Zutaten für den Nudel/Ravioliteig:

  • 300 g Mehl Type 405
  • 3 Eier Größe L
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz für den Teig
  • 1 TL Salz für das Wasser zum kochen
  • Etwas Mehl zum Rollen und bearbeiten damit der Teig nicht festkleb

 Zutaten für die Raviolifüllung

  • 300 g Hackfleisch vom Rind
  • 100 g frische Karotten
  • 1 Zwiebel (rund 130 g)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL flüssige Sahne
  • 2 Eier
  • 75 g frisch geriebener Parmesankäse
  • 1/2 TL Salz und Pfeffer aus der Mühle

 Zutaten für die selbstgemachte Tomatensoße:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Kg reife Tomaten (oder passierte Tomaten)
  • 1 TL fein gehackter Basilikum
  • Salz & Pfeffer

Die Zubereitung

Die Reihenfolge:

  • Zuerst stellen wir den Ravioli/Nudelteig her. Dieser muss 1 Stunde ruhen.
  • Während dieser Ruhephase kochen wir zuerst die Füllung, denn diese muss erkalten.
  • Dann die Tomatensoße zubereiten so dass wir diese später nur noch erwärmen müssen.
  • Später stechen wir die Ravioli aus dem Nudelteig aus und kochen diese.

Der Ravioli/Nudelteig:

  • Alle Zutaten in einer Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem Teig verrühren.
  • Den Teig raus nehmen und dann 10 Minuten von Hand zu einen glänzenden und elastischen Teig fertig kneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, bitte etwas Mehl dazu geben. Der Teig darf zur weiteren Verarbeitung NICHT mehr klebrig sein
  • Nun den Nudelteig zu einer Kugel formen und in einer Frischhaltefolie am besten bei Zimmertemperatur etwa 60 Minuten ruhen lassen.

Ohne Küchenmaschine:

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben.
  • Das Salz über dem Mehl gleichmäßig verteilen.
  • In der Mitte eine Mulde erzeugen.
  • Die Eier öffnen und mit dem Öl in die Mitte der Mulde geben.
  • Die Eier mit der Gabel rühren und dabei das Mehl von außen nach innen schieben.
  • Dabei Löffel für Löffel das lauwarme Wasser dazugeben.
  • Wenn aus den Zutaten eine Masse entstanden ist, den Teig von Hand so lange kneten bis ein leicht glänzender und elastischer Teig entstanden ist.
  • Sollte der Teig zu klebrig sein, bitte etwas Mehl dazu geben. Der Teig darf zur weiteren Verarbeitung NICHT mehr klebrig sein.
  • Nun den Nudelteig zu einer Kugel formen und in einer Frischhaltefolie am besten bei Zimmertemperatur etwa 60 Minuten ruhen lassen.

Die Raviolifüllung:

  • Die Karotte(n) und Zwiebel(n) schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.
  • Die Petersilie hacken.
  • Die 2 EL Öl in einem Topf erhitzen.
  • Zuerst die Karotten und die Zwiebeln im Öl anbraten.
  • Dann das Hackfleisch dazugeben.
  • Alles zusammen rund 5-7 Minuten bei hoher Hitze und regelmäßigen Umrühren braten.
  • Die nun die gehackte Petersilie dazu geben.
  • Den Topf vom Herd nehmen und solange noch alles warm ist mit einem Zauber/Rührstab zerkleinern.
  • Die Hackfleischmasse in eine Schüssel geben und vollends erkalten lassen.
  • Wenn das Fleisch ausgekühlt ist, das Salz, die Sahne, die Eier und den geriebenen Käse in die Schüssel gegeben und alles verrühren. Wichtig, die Eier erst zum Fleisch geben wenn dieses erkaltet ist, sonst verändert das Ei seine Konsistenz wenn es an das warme/heiße Fleisch kommt.
  • Mit Salz und Pfeffer (aus der Mühle) abschmecken.
  • Die Füllung an die Seite stellen bis diese benötigt wird.

 

Die selbstgemachte Tomatensoße:

  • Bringen Sie Wasser in einem Topf zum Sieden.
  • Entfernen Sie den Strunk der Tomate und schneiden Sie feine Schnitte in die Haut der Tomate ein.
  • Geben Sie die Tomaten solange in das siedende Wasser, bis sich teile der Tomatenhaut lösen (1-3 Minuten).
  • Schrecken Sie die Tomaten in Eiswasser ab, damit diese wieder kalt werden.
  • Nun mit einem Messer die Haut der Tomaten abziehen.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und im Öl anbraten.
  • Dann die in Würfel geschnittenen Tomaten hinzufügen und zum Kochen bringen.
  • Zugedeckt bei schwacher Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  • Dann alles mit einem Zauberstab zerkleinern.
  • Den Basilikum dazugeben und würzen.
  • Weitere 10 Minuten ziehen lassen.
  • An die Seite stellen bis die Soße benötigt wird.

 Die Ravioli mit einer Nudelmaschine herstellen:

  • Die Teigkugel in 4 Stücke aufteilen.
  • Jedes Stück Nudelteig mit einem Nudelholz (Teigroller) zu einem ungefähr rechteckigen Teigstück/Platte formen/wellen.
  • Die Teigplatte leicht bemehlen und durch die Nudelmaschine drehen. Die Walzen sollen den größten Abstand haben den man Einstellen kann, in meinem Fall Größe Nr.1.
  • Den durchgedrehten Teig erneut außen mit Mehl bestäuben und wieder durch die Nudelmachine drehen, diesmal allerdings den Abstand der Walzen enger einstellen.
  • Diesen Vorgang so lange wiederholen bis der Nudelteig die gewünschte dicke/dünne hat. Bei mir ist es die Stuffe 6-7 von  insgesamt 9.
  • Die Teilrollen mit Mehl bestäuben und an die Seite legen.
  • Den kompletten Nudelteig auf diese Art verarbeiten.
  • Dann die Nudelmaschine wieder abbauen damit man Platz hat.

Die Nudeln mit einem Teigroller (Nudelholz) herstellen:

  • Die Teigkugel in 4 Stücke aufteilen.
  • Den Teig mehrfach mit dem Teigroller zu einer dünnen Fläche ausrollen. Immer mit Mehl bestäuben damit der Teig nicht kleben bleibt.
  • Den nun dünnen Teig mit Mehl bestäuben und an die Seite legen.
  • Den kompletten Nudelteig auf diese Art verarbeiten.

Die Ravioli füllen und kochen:

  • In einem großen Topf Salzwasser zum kochen bringen (mindestens 4 Liter Wasser)
  • Während das Wasser heiß wird:
  • Die Teigrollen auf der Arbeitsfläche ausrollen.
  • Mit einem Kaffeebecher/Tasse runde Teigstücke ausstechen.
  • Auf die runden Teiglinge etwa 1 TL von der Hackfleischfüllung geben.
  • Den Rand des Teiges mit Wasser leicht befeuchten (Finger oder Pinsel).
  • Nun die Ravioli von oben zuklappen und mit einer Gabel an den Seiten zusammendrücken.
  • Die fertigen Ravioli leicht mit Mehl bestäuben damit diese nicht aneinander kleben und auf einem sauberen Küchentuch zwischen lagern.
  • Sowie das Wasser kocht, geben wir vorsichtig die Ravioli in das Wasser.
  • Dort werden die Ravioli rund 5 Minuten gegart/gekocht bis diese oben schwimmen. Mehr Zeit benötigt es nicht, da das Fleisch ja bereits gekocht wurde. Frischer Nudelteig ist übrigens schneller gar wie vergleichsweise Nudeln aus der Tüte.
  • Nebenher die Tomatensoße nochmals kurz erhitzen.
  • Etwas von der Tomatensoße auf einen Teller geben.
  • Die Ravioli aus dem Topf nehmen, kurz abtropfen lassen und direkt auf den Teller mit der Tomatensoße geben.
  • Mit etwas frisch gehobelten/geriebenen Parmesankäse bestreuen.
  • Guten Appetit!
Print Friendly