Omas Frikadelle

mit Karotten, selbstgemachten Kartoffelpüree und Rahmsoße

Über dieses Gericht

Informationen:

  • Für 3 Personen
  • Kostet etwa 1,75 € pro Person
  • Die Zubereitungsdauer liegt um die 60 Minuten
  • Ich würde ein Bier und Mineralwasser dazu trinken

Nährwerte pro 100 g im Durchschnitt:

  • Kcal: 138
  • KJ: 576
  • Fett: 9,3 g
  • KH: 7,7 g davon 2,3 g Zucker
  • Eiweiß: 5,1 g

Alle Nährwerte sind Zirka Werte und ohne Gewähr.

Die Zutaten

Zutaten für die Frikadelle:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittlere Zwiebel und 20 g Butter
  • 1 altes Weizenbrötchen
  • 1 Ei
  • 2 TL Senf
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Salz
  • Großzügig Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Knoblauchzehe (oder auch nicht)
  • Öl zum Anbraten

Zutaten für die Karotten:

  • 600 g frische Karotten
  • 20 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zucker
  • warmes Wasser

Zutaten für das Kartoffelpüree:

  • 600 g geschälte mehlig kochende Kartoffeln
  • 25 g Butter
  • 150 ml Milch 3,5%
  • 1 TL Salz
  • Etwas geriebener Muskat

 Zutaten für die Rahmsoße:

  • 1 EL Butter (25 g)
  • 1 EL Mehl (25 g)
  • 125 ml Fleisch oder Gemüsebrühe
  • 125 ml flüssige Sahne
  • 1/2 TL Salz und Pfeffer (aus der Mühle)

Die Zubereitung

 Die Reihenfolge:

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen und aufsetzen.
  2. Das Hackfleisch anmachen und formen, dann an die Seite stellen und ruhen lassen.
  3. Die Karotten zubereiten und zur Seite stellen.
  4. Die Soße kochen und zur Seite stellen.
  5. Die Frikadellen braten.
  6. Während die Frikadellen braten das Kartoffelpüree aus den gekochten Kartoffeln zubereiten.

Das Kartoffelpüree Teil 1

  • Die Kartoffeln waschen und schälen.
  • Die geschälten Kartoffeln in einen Topf geben und soviel Wasser dazu geben, dass die Kartoffeln großzügig mit Wasser bedeckt sind.
  • Das Salz dazugeben und den Topf auf den Herd geben.
  • Nun die Kartoffeln so lange im Salzwasser kochen bis diese weich sind (rund 20 Minuten).
  • Mit einem kleinen Messer in die Kartoffeln stechen um zu prüfen ob diese weich sind.
  • Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen.

Die Frikadellen Teil 1

  • Das trockene Brötchen in Wasser einweichen.
  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel mit den 20 g Butter glasig braten.
  • Die gebratenen Zwiebeln in eine Schüssel geben und kurz abkühlen lassen.
  • Dann das Brötchen über dem Waschbecken ausdrücken und in die Schüssel geben.
  • Nun das Ei, den Senf, das Salz, das Paprikapulver und den Pfeffer in die Schüssel geben.
  • Die Knoblauchzehe schälen und in die Schüssel pressen.
  • Die Petersilie waschen, gut trocknen, fein hacken und in die Schüssel geben.
  • Und zu guter letzt, das frische gemischte Hackfleisch in die Schüssel geben.
  • Den Inhalt der Schüssel von Hand gut durchmischen.
  • Aus der Fleischmasse entweder 3 große oder 6 kleinere Frikadellen formen und an die Seite stellen. Am besten klappt das formen mit nassen Händen.

Die Karotten:

  • Die Karotten waschen, schälen und die Enden abschneiden.
  • Nun die Karotten in Stifte oder Scheiben schneiden. Egal für welche Form Sie sich entscheiden, die Stück sollten ungefähr gleich groß sein.
  • Die Butter in einem passenden Topf bei mittlerer Hitze zerlaufen lassen.
  • Die Karottenstück dazu geben und anbraten.
  • Den Zucker über die Karotten streuen und für 30 Sekunden mit braten.
  • Dann soviel warmes Wasser in den Topf geben das die Karotten knapp mit Wasser bedeckt sind.
  • Den Deckel auf den Topf geben und die Karotten bei mittlerer Hitze rund 20 Minuten weich köcheln.
  • Ab und zu umrühren, später den Deckel runter nehmen und die Flüssigkeit etwas verkochen lassen.
  • Mit Salz abschmecken.
  • An die Seite stellen, Deckel wieder drauf.

Die Rahmsoße:

  • In einem Topf die Butter bei mittlerer bis starker Hitze zerlaufen lassen.
  • Das Mehl dazugeben und unter ständigen Rühren eine braune Mehlschwitze herstellen.
  • Dann die Brühe ebenfalls unter ständigen Rühen hinzufügen.
  • Nun die Sahne ebenfalls unter rühren hinzufügen.
  • Viel rühren damit keine Klumpen entstehen. Einmal kurz aufkochen, immer rühren dabei, dann die Hitze auf sehr niedrig reduzieren.
  • Das Salz und den Pfeffer aus der Mühle dazu geben.
  • Die Soße wieder umrühren und mit den Gewürzen erneut abschmecken.
  • Die Soße an die Seite stellen.

Die Frikadellen Teil 2

  • In einer Pfanne das Öl auf fast hoher Hitze erhitzen.
  • Die Frikadellen in das heiße Öl geben (ACHTUNG, das heiße Öl kann spritzen).
  • Die Hitze auf mittel runterdrehen und die Frikadellen ja nach Größe rund 5 Minuten braten.
  • Die Frikadellen vorsichtig umdrehen (ACHTUNG, heißes Öl) und weitere 5 Minuten braten.
  • Nun sollten die Frikadellen durch sein.
  • Wenn Sie das Gefühl haben das die Frikadellen noch nicht durch sind lieber etwas länger braten.

Das Kartoffelpüree Teil 2

  • Einen neuen Topf auf dem Herd geben und die Milch mit der Butter kurz aufkochen.
  • Dann das Salz und etwas frisch geriebenen Muskat in die heiße Milch geben.
  • Jetzt die gekochten Kartoffeln in die heiße Milch durch eine Presse in den Topf pressen.
  • Alles mit einem Schneebesen verrühren.
  • Mit Salz und Muskat abschmecken.
  • Fertig, das Kartoffelpüree kann serviert werden

Hinweis:

  • Frisches Hackfleisch soll kühl gelagert werden und am gleichen Tag verarbeitet werden.