Lachsfilet gebraten

auf Orangen-Inwersoße mit Brokkoli und Bandnudeln

Über dieses Gericht

Informationen:

  • Für 2 Personen
  • 3,60 € Person
  • 45 Minuten
  • Ich würde Weißwein & Mineralwasser dazu trinken

Nährwerte pro 100 g:

  • Kcal: 155
  • KJ: 647
  • Fett: 7,1 g
  • KH: 14,3 g davon 3,7 g Zucker
  • Eiweiß: 7,5 g

Alle Nährwerte sind Zirka Werte und ohne Gewähr!

Die Zutaten

Zutaten für den Lachs und die Soße:

  • 1 Päckchen frischen Lachs aus der Kühltheke (300g)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • ½ Zitrone
  • Salz (Meersalz) und Pfeffer (aus der Mühle)
  • 3 Orangen
  • 1 kleines Stück frischen Ingwer
  • 25 g Butter
  • 100 g (½ Becher) Crème fraîche
  • Etwas Alufolie

Zutaten für den Brokkoli:

  • Einen kleinen Brokkoli
  • 1 Liter Wasser und ¼ Teelöffel Salz

Zutaten für die Bandnudeln:

  • 250 g Bandnudeln (½ Päckchen)
  • 2-3 Liter Wasser und ½ Teelöffel Salz

Die Zubereitung

Die Vorbereitungen:

  • Wir müssen bei diesem Rezept eigentlich alles gleichzeitig zubereiten. Daher ist es wichtig dass wir alles gut vorbereitet haben.
  • Mit einem Messer die Schale von nur einer Orange abschneiden, dann Orangenfilets ohne Haut herausschneiden, den Saft wenn möglich auffangen.
  • Die beiden anderen Orangen halbieren und auspressen, so dass wir frischen Orangensaft haben.
  • Den Ingwer schälen, reiben und zum Saft dazugeben.
  • Der Brokkoli in kleine Röschen schneiden und Waschen.
  • Den Lachs mit Küchenkrepp trocken tupfen, halbieren und von eventuellen Gräten befreien.
  • Dann den Fisch mit Zitrone beträufeln und mit Salz & Pfeffer würzen.
  • 1l Wasser und einen ¼ Teelöffel Salz in einem Topf zum Kochen bringen (für den Brokkoli)
  • Ca. 2l Wasser und einen ½ Teelöffel Salz in einem Topf zum Kochen bringen (für die Nudel

Der Brokkoli:

  • Wenn das Salzwasser kocht die Hitze halbieren.
  • Den Brokkoli in das heiße Wasser geben und ca. 8-10 Minuten garziehen lassen.
  • Mit einem kleinen scharfen Messer prüfen ob er weich genug ist.
  • Wenn ja, das Wasser abgießen und den Brokkoli im Topf mit geschlossenem Deckel warmhalten (nicht mehr auf der heißen Herdplatte).
  • Am beste „Bissfest“ abgießen, da der Brokkoli in geschlossenen Topf noch nachzieht.

Die Nudeln:

  • Wenn das Salzwasser kocht die Nudeln in den Topf geben.
  • Ab und an Umrühren und die Nudeln rund 8-10 Minuten kochen.
  • Wenn die Nudeln weich sind, das Wasser abgießen und die Nudeln im Topf mit geschlossenem Deckel warmhalten (nicht mehr auf der heißen Herdplatte)
  • Ich habe an die Nudeln keine Butter gegeben, da die Soße schon genug Fett und Kalorien hat.

Der Lachs & die Nudeln:

  • Kurz bevor das Brokkoli- und Nudelwasser heiß ist, das Öl in der Pfanne erhitzen.
  • Den Fisch mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne geben und 2 Minuten anbraten.
  • Die Temperatur auf mittlere Hitze runterdrehen und den Fisch weitere 3 Minuten auf der Haut braten.
  • Jetzt die Butter dazugeben, kurz zerlaufen lassen und den Lachs vorsichtig umdrehen, so dass die Hautseite nun oben liegt und der Fisch nun n der Butter für ca. 3 Minuten weiter brät.
  • Die Orangenfilets zum Lachs in die Pfanne dazugeben.
  • Der Lachs sollte nun „durch sein“, aber nicht trocken.
    • Ist er nicht genügend durchgebraten, noch etwas länger in der Pfanne lassen.
  • Den Lachs vorsichtig aus der Pfanne nehmen, auf z.B. einen Teller geben und mit Alufolie abdecken das er war bleibt.
  • Ohne Zeit zu verlieren die Herdplatte von mittel auf hohe Temperatur stellen und die gleiche Pfanne wieder erhitzen.
  • Den frischen Orangen-Ingwersaft sowie die Crème fraîche zu den verbliebenen Orangenfilets in die Pfanne geben dann alles vorsichtig verrühren.
  • Die Soße 2-3 Minuten aufkochen und mit Salz und Pfeffer (aus der Mühle) abschmecken. Fertig.

Das Anrichten:

  • Etwas von der Soße auf den am besten vorgewärmten Teller geben.
  • Dann den Lachs auf die Soße geben.
  • Nun den Brokkoli und die Nudeln dazugeben.
  • Mit den Orangenfilets aus der Pfanne den Lachs „garnieren“.

 

druck